Geschichte

Polo erobert die Welt und kommt nach Zürich

Luxury 2016 (7)Polo wurde vor mehr als zweieinhalbtausend Jahren irgendwo zwischen Euphrat und Tigris erfunden und eroberte im Laufe der Jahrhunderte die ganze Welt. Ende des 19. Jahrhunderts kam Polo durch englische Kavallerie-Offiziere, die in St. Moritz Urlaub machten, auch in die Schweiz. Im Engadin wird dem Spiel bis heute auf exklusiver Schneeunterlage gefrönt. Wettkampfmässig und/oder als reiner Zeitvertreib wird Polo ausserdem in Gstaad, Veytay bei Genf, Bern sowie in der Region Zürich gespielt.

 

Der Polo Park Zürich ist der größte Club im Kanton Zürich.. Er entstand 1998 durch die Initiative des Zürcher Vermögensverwalters Markus Gräff. Zusammen mit seiner Gattin Irene Gräff sowie mit Manfred Schuler gründete er den Club und öffnete ihn von Anfang an für breite, interessierte Kreise und vor allem auch für Leute, die das Polospiel von Grund auf erlernen möchten. So erstaunt es nicht, dass der PPZ innert Kürze zum aktivsten und auch kopfstärksten Polo-Club des ganzen Landes geworden ist.

Inzwischen sind mehr als 30 Aktiv- und Stick & Ball-Members sowie über 80 VIP-Mitglieder eingeschrieben. Einer großen Beliebtheit erfreut sich auch der 2006 gegründete Kids Club, in dem dafür gesorgt wird, dass auch der Polo-Nachwuchs sowohl reiterlich als auch spieltechnisch ausgebildet wird.

Im Polo Park Zürich kann auf jedem Niveau gespielt werden. Angeboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Trainings, Kursen, Club-Wettkämpfen und hochkarätigen Turnieren (z.B. Piaget Polo Open, Luxury Trophy oder Ladies’ Cup) sowie Teilnahmen an anderen sportlichen und gesellschaftlichen Events.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: info@polopark.ch